Tageslosung 16. März

Gib mir, mein Sohn, dein Herz, und lass deinen Augen meine Wege wohlgefallen.  – Sprüche 23,26

In den Augen liegt das Herz

In den Augen liegt das Herz,
In die Augen musst du sehen,
Willst die Mädchen du verstehen,
Werben um der Liebe Scherz.

Merke was das Auge spricht,
Ja, das Auge musst Du fragen;
Was mit Worten sie dir sagen,
Freund, das ist das Beste nicht!

Refrain:
In den Augen liegt das Herz,
Ja, die Augen musst du fragen,
In den Augen liegt das Herz.

O es ist ein lieblich Spiel,
Wenn die Augen sich belauschen,
Forschend ihre Blicke tauschen,
Keine Rede sagt so viel.

Sonnenlichtes Farbenschein,
Kündet sich dir im Juwele,
Farben aus dem Sitz der Seele,
Zeigt das Auge nur allein.

Refrain:
In den Augen liegt das Herz,
Ja, die Augen musst du fragen,
In den Augen liegt das Herz.

Wenn es schwärmt und wenn es lacht,
Wenn es schüchtern freundlich bittet,
Liebend strahlt und fein gesittet,
O wie schön’s die Mädchen macht!

Drum verletze frevelnd nicht,
Schenkt das Auge dir Vertrauen,
Kannst den Himmel ja nicht schauen,
Trüben Tränen dort das Licht.

Mag die Sternenwelt untergehn,
Will darüber wenig rechten,
Darf ich nur in stillen Nächten
Liebchens Augensterne sehn.

Text: Franz von Kobell, 1841

Franz Ritter von Kobell (* 19. Juli 1803 in München; † 11. November 1882 ebenda) war ein deutscher Mineraloge und Schriftsteller. (aus: Wikipedia)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s