Kirchenkreis Hameln-Pyrmont tritt der Initiative „Kirche für Demokratie – gegen Rechtsextremismus“ bei

Zeichen gegen Rechtsextremismus

Hameln. Ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus setzten die Delegierten des evangelisch-lutherischen Kirchenkreistages Hameln-Pyrmont mit ihrem Beschluss zur Mitgliedschaft in der Initiative „Kirche für Demokratie – gegen Rechtsextremismus“. Die Initiative sei ein Netzwerk, das die Arbeit der Landeskirche unterstütze, Menschen zu begleiten und auf die rechte Szene einzuwirken, stellte Superintendent Philipp Meyer dem Kirchenparlament diese neue Initiative in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers vor. „Es soll konkrete Hilfeleistung für Kirchengemeinden und Kirchenkreise geben, die mit Rechtsextremismus konfrontiert sind“, erklärte Meyer.

Text: Simon Pabst

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s