Papst Benedikt XVI. wird am 16. April 85 Jahre alt

Zur Person: Papst Benedikt XVI.

Rom (epd). Papst Benedikt XVI. wird am 16. April 85 Jahre alt. Nachdem er für Papst Johannes Paul II. rund 20 Jahre als Präfekt der vatikanischen Glaubenskon- gregation einer der engsten Berater gewesen war, wurde der damalige Kardinal Joseph Ratzinger am 19. April 2005 zu dessen Nachfolger gewählt. Während des Zweiten Vatikanischen Konzils hatte der 1927 im bayerischen Marktl am Inn geborene Theologe als reformorientiert gegolten. Unter den Erfahrungen mit der Studentenrevolte der 68er-Generation wandelte der Theologieprofessor und spä- tere Erzbischof von München und Freising sich zunehmend zum konservativen Hüter der katholischen Tradition.

Als Präfekt der Glaubenskongregation sorgte er für die Verurteilung lateinameri- kanischer Befreiungstheologen. Durch die Betonung der katholischen Auffassung, dass den Protestanten nach katholischer Lehre kein Kirchenstatus zukommt, rief er im Jahr 2000 mit dem Dokument „Dominus Iesus“ Irritationen im ökumenischen Dialog hervor. Für Aufsehen während seines bisherigen Pontifikats sorgte auch die die Aufhebung der Exkommunikation von vier Bischöfen der ultrakonservativen Pius-Bruderschaft, darunter des Holocaust-Leugners Richard Williamson, sowie die Missbrauchsskandale in verschiedenen Ländern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s