Reformatorinnen – Reformatorenfrauen – Reformatorisch wirksame Frauen

21. Juni: Dr. Cornelia Schlarb referiert über die Ambivalenz reformatorischer Impulse im Leben und Wirken von Frauen

Das Titelblatt der Flugschrift Argula von Grumbachs, die 1523 innerhalb von 2 Monaten 15 Auflagen erzielte, zeigt eine fiktive Situation, in der Argula von Grumbach mit den Gelehrten der Ingolstädter Universität diskutiert.

Göttingen. Am Donnerstag, dem 21. Juni laden die Ev. Studierenden- und Hochschulgemeinde (ESG) und das Ev. Studienhaus Göttingen (eshg) zur nächsten Veranstaltung in der Reihe „Der Protestantismus auf dem Weg ins Lutherjahr 2017“ ein. Referentin des Abends ist Dr. Cornelia Schlarb, stellvertretende Vorsitzende des Konventes Evangelischer Theologinnen in der BRD e.V. und seit 2009 Koordinatorin des Masterstudiengangs Intercultural Theology an der Georg-August-Universität Göttingen. Der Vortrag der evangelischen Theologin wird sich in historischer Perspektive dem Wirken der Frauen in der Geschichte des Protestantismus zuwenden. Denn mutig und engagiert traten Frauen aus allen sozialen Gruppen für die Verbreitung reformatorischer Ideen und Gedanken ein. Die historische Forschung hat gezeigt: Frauen haben am reformatorischen Prozess mitgewirkt als Reformatoren- und Pfarrfrauen, Flugschriftenautorinnen, Schriftstellerinnen, Liederdichterinnen und als Regentinnen, die in ihrem Territorium die Reformation eingeführt haben. Frauen beteiligten sich in verschiedenen reformatorischen Bewegungen, waren auch in radikal reformatorischen Kontexten, wie im Bauernkrieg oder Münsteraner Täuferreich, anzutreffen und aktiv.

Aus heutiger Sicht zeigt sich die ambivalente Wirkung reformatorischer Impulse für das Leben und Wirken von Frauen: Die Reformation hat Frauen neue Lebensräume eröffnet, andere lange Zeit verschlossen. Entscheidende reformatorische Impulse, wie das Priestertum aller Glaubenden, warten sogar bis heute auf ihre völlige Einlösung.

Die Veranstaltung im Ev. Studienhaus Göttingen in der Oberen Karspüle 30 beginnt um 20.00 Uhr.

Information: Hochschulpastorin Christiane Galle (christiane.galle@eshg.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s