Kierkegaard und die Liebe

Ein musikalisch-literarischer Abend in der Michaeliskirche

Hildesheim. Søren Kierkegaard war ein Philosoph, Theologe und Schriftsteller, dessen Einfluss heute, fast 200 Jahre nach seinem Tod, noch ungebrochen anhält. Das Michaeliskloster widmet ihm in Kooperation mit dem Theologisch-Pädagogischen Zentrums Lügumkloster in Dänemark einen musikalisch-literarischen Abend. „Ich liebe, also bin ich der Schwerkraft behilflich“, ist das Motto der Veranstaltung am Samstag, 13. Oktober, um 20 Uhr in der Michaeliskirche. Der Eintritt ist frei.

Christina Meißner

Poul Skjølstrup Larsen an der Orgel und Christina Meißner am Cello spielen ein musikalisches Programm, das sich inhaltlich mit dem Werk Kierkegaards auseinandersetzt. Zwei der Werke wurden von der koreanischen Komponistin Younghi Pagh-Paan und der in Israel geborenen Komponistin Chaya Czernowin speziell für diesen Abend geschrieben. Eberhard Harbsmeier, ein ausgewiesener Kenner Kierkegaards, liest Texte des dänischen Denkers, Videoprojektionen des Sprachkünstlers Michael Geyersbach fügen eine visuelle Ebene hinzu.

Søren Kierkegaard hat in seinem Leben im Grunde nur über zwei Dinge nachgedacht – über Liebe und über Angst. Beides gehörte für ihn zusammen, „denn Liebe und Gemeinschaft nimmt erst etwas vom Menschen, ehe sie gibt“. Kaum ein Denker hat so tief über die Liebe nachgedacht wie er – über die Leidenschaft, die Verführung, über Angst und Verzweiflung der unglücklichen Liebe, über die romantische und auch die christliche Liebe. „Ein Nachdenken, das uns daran hindert, uns selbst zu betrügen“, so das Organisationsteam.

Der musikalisch-literarische Abend ist Teil des deutsch-dänischen Studienseminars, das sich im Michaeliskloster drei Tage lang unter dem Titel „erzählen“ mit Kierkegaards Vermächtnis auseinandersetzt. Das Seminar ist eine ebenfalls Kooperation des Arbeitsbereichs Kindergottesdienst im Michaeliskloster und des Theologisch-Pädagogischen Zentrums Lügumkloster.

 

 

 

Text: Kultur & Kommunikation

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s