Predigtreihe „Stolpersteine des Glaubens“ 2013

Johannes-Kirchengemeinde Ellierode-Hettensen lädt ein.  

Die Predigtreihe „Stolpersteine des Glaubens“ hat im letzten Jahr fast 400 Gottesdienstbesucher angezogen. Damit hat sich die Besucherzahl seit mit der Predigtreihe vor drei Jahren begonnen wurde, nahezu verdoppelt. Sie wird überregional zur Kenntnis genommen. Besucher kommen aus Hardegsen, Moringen, Fredelsloh, Göttingen, ja sogar aus Echte angereist.

IMG_0441
Dr. Claas Cordemann, Ellierode

Was ist das Geheimnis dieser Predigtreihe? Pastor Dr. Claas Cordemann sagt dazu: „Ich denke, es ist die Mischung von Atmosphäre und Nachdenken. Die Gottesdienste finden immer abends statt. Der Kirchenraum ist von Kerzen erleuchtet. Es gibt die Möglichkeit, für sich am Altar im stillen Gebet eine Kerze zu entzünden. Innerhalb dieses Raumes denken wir den schwierigen Themen des Glaubens und des Lebens nach. Ein berühmter Theologe hat einmal treffend gesagt: ‘Das Christentum ist denkende Religion’. Der christliche Glaube will erlebt und verstanden werden. Diesem Bedürfnis kommen wir mit der Predigtreihe nach.“

Am 6. Januar wird Dr. Martina Steinkühler in Hettensen zu dem Thema „Ist Gott parteiisch?“ predigen. Unsere Kinder lernen heute in der Schule: Gott liebt alle – ohne Ausnahme. Aber in der Bibel ist auch die Rede von Erwählung. Wie passt das zusammen? Martina Steinkühler ist als Dozentin an der Theologischen Fakultät der Universität Frankfurt tätig.

Am 13. Januar wird sich Pastor Dr. Claas Cordemann in Ellierode mit dem Thema „Engel – Boten Gottes“ beschäftigen. Der Engelglaube hat in unserer Zeit Konjunktur. Aber gibt es Engel wirklich? Und wie unterscheiden sich die heute verbreiteten Engelvorstellungen von der biblischen Rede über Engel?

Am 20. Januar ist in Hettensen die Möglichkeit, den neuen Kollegen im Kirchenkreis Pastor Peter Büttner aus Fredelsloh kennenzulernen. Er predigt zu dem Thema „Judas – der einzig wahre Freund Jesu?“ Judas als Freund und Verräter Jesu ist die am schwersten zu deutende Person im Umfeld Jesu. Peter Büttner ist deutschlandweit bekannt für seine Radioandachten auf NDR 1.

Am 27. Januar wird Superintendent Heinz Behrends die Predigtreihe in Ellierode mit der Frage „Jesus – für mich gestorben?“ abschließen. Die Frage, wie der Tod Jesu zu verstehen ist und welche Bedeutung er für mein Leben hat, ist die zentrale Frage des christlichen Glaubens.

Alle Gottesdienste beginnen um 18 Uhr.

Text: Leine-Solling Pressedienst (LS-PD) / Bild: privat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s