Sorge tragen, dass es dem Leib Christi gut geht

Donnerstag, 21. Februar: Kirchenkreistag Göttingen konstituierte sich

Göttingen. „Es werden in dieser Legislaturperiode schwierige Entscheidungen zu treffen sein“, rief Superintendent Selter den gewählten und berufenen Mitgliedern des neuen Kirchenkreistages zu, die sich am Donnerstag, dem 21. Februar zur konstituierenden Sitzung in St. Johannis getroffen hatten. Wo etwas zu verkümmern drohe, da sei ihre ganze Sorgfalt gefragt. Und „sie werden Sorge tragen müssen, dass es dem Leib Christi gut geht.“ Damit berief er sich auf den kurz zuvor verlesenen Bibeltext aus dem ersten Brief des Paulus an die Gemeinde zu Korinth im Kapitel 12.

Selter.Meyer.KKT Göttingen 2013
Superintendent Selter gratuliert Gunda-Marie Meyer zur Wahl der Kirchenkreistagsvorsitzenden. Foto: Scholz

„Gemeinde ist immer nur in ihrer Vielfalt Leib Christi“, mit diesem programmatischen Satz Selters in Gedanken gingen die geladenen Mitglieder des Kirchenkreistages Göttingen aus der Kirche ins Gemeindehaus. So einleuchtend das scheint, so schwer ist es doch in die Wirklichkeit eines Kirchenkreises umzusetzen. Da wird programmatisch um Positionen gerungen, da wird um Gelder für besondere Projekte gekämpft, da geht es auch schlicht um Stellenbesetzungen. Und diesem Donnerstag standen Wahlen auf dem Programm – wichtige Wahlen, entscheidend für die sechsjährige Legislaturperiode des Kirchenkreistages.

Zunächst aber galt es, die an Flipcharts hängenden Plakatblätter, auf denen schon die Namen der Ausschüsse prangten, mit Namen von Interessenten zu füllen. Es gab die Ausschüsse für Diakonie, für Kirchenmusik, für Jugend und Schule, für Kindertagesstättenarbeit, für Partnerschaft und Perspektiven, aber natürlich auch die gewichtigen Gremien für Finanzen, Stellenplanung oder Bau. Ein großer Kirchenkreis wie der in Göttingen benötigt viele Programmausschüsse. Da kam es ungelegen, dass die neue Kirchenverfassung für die Kirchenkreistage eine geringere Personenzahl vorschrieb.

Diese Sorge brauchte man sich um den Vorstand des Kirchenkreistages und das Exekutivorgan, den Kirchenkreisvorstand nicht zu machen. Es gab genügend Kandidaten, die sich zur Wahl stellten, ja sogar mehr als nötig. So kam es im Laufe des Abends zu Kampfabstimmungen.

Superintendent Selter leitete die Sitzung im Johannis-Gemeindehaus bis die Wahl des Vorsitzes im Kirchenkreistagsvorstand gelaufen war. Er erläuterte den Anwesenden, die sich zuvor mit Stimmkarten und Unterlagen eingedeckt hatten, dass sich der alte Kirchenkreisvorstand entschieden habe, Frau Gunda-Marie Meyer, Ergotherapeutin, Synodale und Kirchenvorsteherin in Barterode, für dieses Amt vorzuschlagen. Sie erklärte in einer einfühlsamen Bewerbungsansprache ihre Bereitschaft dazu und wurde dann ohne Gegenkandidaten fast einstimmig gewählt. Superintendent Selter gratulierte ihr mit einem Blumenstrauß.

Auch die Wahl zu ihrem Stellvertreter ging geräuschlos vonstatten. Gewählt wurde der Göttinger Neurochirurg Dr. Christian Reparon, ebenfalls fast einstimmig. Erst bei der Wahl der Beisitzer kam es zur Kampfabstimmung. Von vier Kandidaten wurden gewählt: Melchior von Bodenhausen, Adelheid Ruck-Schröder und Pastor Harald Storz.

KKT Göttingen
Zeigen Interesse an der Kandidatenliste für den Kirchenkreisvorstand (von links): KKT-Vorsitzende Meyer, Superintendent Selter, EEB-Geschäftsführer Peter .

Nach einer Abendbrotpause hielten die Kandidatinnen und Kandidaten für den Kirchenkreisvorstand ihre Bewerbungsreden. Zunächst wurden die drei ordinierten Mitglieder per Wahl bestimmt, anschließend die sechs nichtordinierten. Das Ergebnis überraschte den einen oder die andere im Plenum, denn es kamen durch: Frau Pastorin Dr. Dagmar Henze, Pastorin Wiebke Vielhauer und Pastor Martin Hauschild, Bernd Leonhard, Bettina Briesemeister, Gernot Gebbert, Martin Arendt, Hermann Schulze, Verena von Breitenbuch.

Der Start in die neue Legislaturperiode scheint gelungen. Nun geht es an die Arbeit, sprich in die Sacharbeit.

Text und Bild: Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hildesheim-Göttingen, Pastor Karl-Otto Scholz

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s