Doppelte Einführung: Pastor Dr. Ing. Uwe Brinkmann und Kreisposaunenchorleiter Andreas Bücher im Kirchenkreis Harzer Land neu im Amt

Andreas Bücher übernimmt die Leitung der Bläserarbeit im Kirchenkreis / Uwe Brinkmann verstärkt das Leitungsteam des Kirchenkreises und wird Pastor in Osterode

Osterode. In einem feierlichen Gottesdienst in der Osteroder St.-Jacobi-Schlosskirche am kommenden Sonntag, dem 17.03.2013, um 15 Uhr werden der neue Leiter des Kreisposaunenchores Andreas Bücher und Pastor Dr. Ing. Uwe Brinkmann durch Superintendent Volkmar Keil in ihre Ämter eingeführt. Andreas Bücher koordiniert zukünftig die Posaunenchorarbeit im neuen Kirchenkreis Harzer Land und leitet den Kreisposaunenchor. Büchers Vorgängerin Elisabeth Hille wird gleichzeitig verabschiedet. Dr. Ing. Uwe Brinkmann, der bereits im Kirchenkreis tätig ist, wird Leitungs- und Koordinierungsaufgaben im Kirchenkreis übernehmen und als Pastor in der Stadtregion Osterode arbeiten.

„Mit Pastor Dr. Brinkmann und Herrn Andreas Bücher haben wir hervorragend geeignete Persönlichkeiten für ganz wichtige Funktionen im neuen Kirchenkreis gefunden. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und wünsche ihnen für ihren Dienst Gottes Segen,“ sagt Superintendent Volkmar Keil. „Elisabeth Hille bin ich für die wertvolle Arbeit, die sie ehrenamtlich für die Posaunenchorarbeit geleistet hat, von Herzen dankbar. So eine ehrenamtlicher Einsatz ist für unsere Kirche von unschätzbarem Wert,“ macht der leitende Geistliche des Kirchenkreises deutlich.

buecher_andreas
Andreas Buecher, Foto: privat

Andreas Bücher (43) leitet den Posaunenchor der Kirchengemeinde Lerbach und übernimmt im Ehrenamt jetzt auch die Verantwortung für den Kreisposaunenchor und die Bläserarbeit in den Kirchengemeinden des Kirchenkreises Harzer Land. Seine Hauptaufgabe sieht Bücher darin, die Posaunenchöre der Kirchengemeinde miteinander zu vernetzen, sodass auch gegenseitig ausgeholfen werden kann, wenn nicht genug Musikerinnen und Musiker zur Verfügung stehen. Vor allem solle die Freude am gemeinsamen Musikmachen im Vordergrund stehen. Für ihn wie für viele Musikerinnen und Musiker sei die ehrenamtliche Mitarbeit in den Posaunenchören ein guter Ausgleich zum Beruf. „Andere machen dann Sport, ich mache Musik, “ sagt der neue Kreisposaunenchorleiter. Wichtig ist ihm, dass mit der Musik auch Menschen erreicht werden, die nicht so oft in Gottesdienste gehen. „Die Posaunenchöre treten ja auch außerhalb von Gottesdiensten auf und spielen dabei auch weltliche Musik. Aber sie stehen dabei auch immer für die Kirche mit ihrer biblischen Botschaft.“

Uwe Brinkmann (49) ist Pastor und promovierter Maschinenbauingenieur. 14 Jahre lang hat er an der Schnittstelle von Kirche und Arbeitswelt in Südniedersachsen gearbeitet. „Menschen stärken und Sachen klären war dort mein Aufgabengebiet und das ist es jetzt wieder,“ sagt Brinkmann, der schon seit vielen Jahren in Osterode lebt. Im Leitungsteam des neuen Kirchenkreises ist er mit seinem halben Stellenumfang dafür verantwortlich, dass aus den ehemals drei Kirchenkreisen wirklich ein Kirchenkreis wird. Dazu unterstützt er Kirchengemeinden und Regionen im neuen Kirchenkreis bei Projekten oder neuen Modellen der Zusammenarbeit, berät die Leitungsgremien und vermittelt bei Konflikten. Seine halbe Stelle wird nicht aus Mitteln des Kirchenkreises finanziert, sondern von der Landeskirche und ist auf fünf Jahre befristet. „Durch meine früheren Tätigkeiten bringe ich einen etwas anderen Blick auf kirchliche Strukturen mit oder mir fallen Dinge auf, die sonst nicht so in den Blick geraten, die aber ganz wichtig sind,“ erzählt der Theologe. Eine weitere halbe Stelle übernimmt Brinkmann als Pastor in der Region Osterode. Zur Zeit ist das vor allem die Vertretung in den Kirchengemeinden Nienstedt-Förste und Eisdorf-Willensen. Eingeführt in seine neuen Aufgaben, die er schon einige Zeit übernommen hat, wird er jetzt in der Schloßkirche. Sie sei seine „Heimatkirche“, so Brinkmann, und solle für ihn Ausgangspunkt für seine verschiedenen Tätigkeiten werden. „Ich möchte, dass der neue Kirchenkreis nach dem Zusammenschluss jetzt ganz lebendige Kirche wird mit Raum für neue Ideen,“ umschreibt Uwe Brinkmann das Ziel seiner Arbeit.

brinkmann_uwe_pm
Uwe Brinkmann, Foto: privat

Der Kirchenkreis Harzer Land ist am 1. Januar 2013 aus den Kirchenkreisen Clausthal-Zellerfeld, Herzberg und Osterode entstanden. Er umfasst 54 Kirchen- und Kapellengemeinden und hat 62.000 Mitglieder. Sitz der Superintendentur und der Verwaltung des Kirchenkreises ist Osterode.

Veranstaltungshinweis

Der Einführungsgottesdienst für Andreas Bücher als neuen Leiter des Kreisposaunenchores und für Dr. Ing. Uwe Brinkmann als Pastor in Osterode und im Kirchenkreis findet am Sonntag, dem 17.3.2013, um 15 Uhr in der St.-Jacobi-Schlosskirche zu Osterode statt. Die Einführung übernimmt Superintendent Volkmar Keil, die musikalische Gestaltung der Kreisposaunenchor unter Leitung von Andreas Bücher. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein öffentlicher Empfang statt.

Text: Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hildesheim-Göttingen, Benjamin Simon-Hinkelmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s