Von Engeln und Erleuchtung

Lange Nacht der Kirchen am 16. Juni in Holzminden

Holzminden. Um halb sechs war der Haarmanplatz in Holzminden noch vollkommen menschenleer. Nur eilige Autos fuhren über die Hauptkreuzung der Stadt. Dass hier nur eine halbe Stunde später die lange Nacht der Kirchen Holzmindens eröffnet werden würde, war kaum zu erkennen.

Dann trudelten sie ein, die Mitglieder des Luther-Posaunenchores, die Mitarbeitenden der Gemeinden in ihren bedruckten dunklen T-Shirts und zahlreiche Passanten, die sehen wollten, was es denn da zu sehen gab. Flugs wurde ein Mikrofon aufgebaut und mit einer Lautsprecher-Box verbunden. Superintendent Ulrich Wöhler wartete noch das Abendgeläut ab, dann begrüßte er die Lange Nacht der Kirchen in Holzminden mit ein paar klugen Worten und einer großen Portion einladender Freundlichkeit.

Superintendent Ulrich Wöhler und die Gesandten der sieben Holzmindener Kirchengemeinden
Superintendent Ulrich Wöhler und die Gesandten der sieben Holzmindener Kirchengemeinden. / Bild: Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hildesheim-Göttingen, Karl-Otto Scholz

Der Haarmann-Platz war mit Bedacht gewählt, ziert ihn doch eine übergroße aus Solling-Sandstein gehauene Nase. Sie steht symbolisch für den größten Arbeitgeber am Ort, die Aromen-Industrie. Und „Nasen“ nennt man in Holzminden die klugen Parfümeure, die mithilfe ihres Riechsinns die komplizierten Mixturen für Düfte und Essenzen erfinden. Noch aus einem anderen Grund hatte man sich am Haarmann-Platz getroffen: er ist so etwas wie der organische und geografische Mittelpunkt für alle sieben Kirchen und für die gelebte Ökumene. „Er ist mitten im alltäglichen Leben“, so erklärte der Superintendent des Kirchenkreises Holzminden-Bodenwerder Ulrich Wöhler. „Und er verbindet uns alle miteinander“.

Der Bläserchor spielte eine Intrade, während sieben Öllampen entzündet wurden und an Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kirchengemeinden übergeben wurden. Dann strebte man schon auseinander, sollte doch schon kurze Zeit später ein umfangreiches Programm in den Kirchen beginnen. „Von Engeln und Erleuchtung“ weiterlesen

Advertisements